Hildesheim 2019

One Billion Rising 2019 Hildesheim

One Billion Rising 2019 Hildesheim

14.2.2019, 12-16.30h
Workshop
HAWK im Goschentor, Raum 103/104

 

Unser Projekt:

One Dozen Rising für Hildesheim!
Voices of Vulva, Stimmen des Weiblichen!

Für eine Performance-Woche in Wien haben wir kürzlich ein städtisches Projekt für vielstimmige Chöre erdacht, die sich inhaltlich mit den wichtigen Themen im Kampf für die Gewaltfreiheit und sonstige Freiheit und Gleichstellung von Frauen und Transgender auseinandersetzen. Das Projekt trägt den Titel: „Voices of Vulva“ – also Stimmen des Weiblichen.

Wir, das sind Frau Prof.in Dr.in Sabine Mertel, Professorin für Empirische Sozialforschung an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK)/ Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit und Reingard Schusser, Psychologin und Doktorandin ebendort. Zu unserem Projekt wollen wir an diesem Donnerstag, den 14. Februar, zu einem offenen Workshop für alle interessierten Menschen aller Geschlechter einladen, die sich kritisch und lautstark mit den Verletzungen und Verletzlichkeiten des Frau-Seins auseinander setzen wollen. Für die und den Einzelnen können das ganz unterschiedliche Anliegen sein – ONE BILLION RISING – „ das bedeutet, ins öffentliche und ins individuelle Bewusstsein zu rufen, womit Frauen sich tagtäglich auseinandersetzen müssen“ (OBR)!

Ziel und Sinn unserer Übung ist es, diesen Themen individuell Ausdruck zu verleihen und gemeinsam kurze Texte zu erstellen, die diese Themen der Gewalt in die Sichtbarkeit rücken.

In diesem Sinne möchten wir am Donnerstag, den 14. Februar zum Workshop „Voices of Vulva“, also Stimmen des Weiblichen, einladen! Von 12h – 16.30h wird gemeinsam an der HAWK im Goschentor, Raum 103/104 daran gearbeitet, allen Gedanken dazu, die so im einzelnen Kopf sind in die Sagbarkeit zu verhelfen und alle Botschaften gemeinsam zu einem Chor zu vereinen, der diesen Botschaften Sichtbarkeit verleiht. Im Anschluss an diesen Workshop wollen wir die zusammengetragenen Texte in einem performativen Akt aufführen – denn Sinn des One Billion Rising ist es, sich mit diesen wichtigen Themen lustvoll, tanzend, aut aus-sprechend Raum zu nehmen. Die Aufführung dazu findet am Hildesheimer Kehrwieder-Wall statt und ist öffentlich. In vulvageschwungener Anordnung werden die im Workshop zusammengetragenen Botschaften vorgelesen oder hinaus geschrien, es können kurze Sätze oder ganze Geschichten erzählt werden und jede und jeder die will, soll/kann/muss/darf sich anschließen. Frauen, Transgender, Männer – diese Veranstaltung ist offen für alle Menschen und alle Generationen, unabhängig von Herkunft. Auch sonst gibt es dafür keine Voraussetzungen.

Kontakt:
Bitte um ein Mail an Radiotonkuhle, oder sabine.mertel@hawk.de oder adelgundis-reingard.schusser@hawk.de

Adresse