Aktuelles

#MeToo-Bewegung als “Person of the Year” geehrt

Person of the Year

Großartig! Das TIME-Magazine hat die #MeToo-Bewegung als “Person of the Year” ausgezeichnet.

#MeToo-Bewegung als “Person of the Year” geehrt

 

Person of the Year

Person of the Year (Person des Jahres; bis 1999 Man of the Year ‚Mann (oder auch Mensch) des Jahres‘) ist eine Auswahl von Personen, Gruppen, Ideen oder Objekten, die seit 1927 jährlich vom US-amerikanischen Nachrichtenmagazin Time veröffentlicht wird. Mit der Ernennung zur Person des Jahres werden diejenigen ausgewählt, die nach Ansicht der Redaktion die Welt im jeweiligen Jahr maßgeblich verändert oder bewegt haben – zum „Guten“ oder zum „Schlechten“.
Quelle: wikipedia

Die Schlagzeilen der Presse:

THE CHOICE – TIME’s editor-in-chief on why the Silence Breakers are the Person of the Year

“It became a hashtag, a movement, a reckoning. But it began, as great social change nearly always does, with individual acts of courage. The actor who went public with the story of movie mogul Harvey Weinstein’s “coercive bargaining” in a Beverly Hills hotel suite two decades earlier. The strawberry picker who heard that story and decided to tell her own. The young engineer whose blog post about the frat-boy culture at Silicon Valley’s highest-flying startup prompted the firing of its founder and 20 other employees. The California lobbyist whose letter campaign spurred more than 140 women in politics to demand that state government “no longer tolerate the perpetrators or enablers” of sexual misconduct. A music superstar’s raw, defiant court testimony about the disc jockey who groped her.”
Quelle: Time


Gegen Sexismus “Time” kürt #MeToo-Bewegung zur “Person des Jahres”

Die Bewegung um den Hashtag #MeToo ist vom US-Magazin “Time” zur Person des Jahres erklärt worden. Die Kampagne habe eine rasante kulturelle Veränderung freigesetzt. Kanzlerin Merkel lobte die Wahl.
Quelle:  Spiegel


„Time“ ehrt die Teilnehmer der #MeToo-Bewegung

Das „Time“-Magazin ernennt dieses Jahr eine ganze Gruppe zur „Person of the Year“: Gewählt wurden alle, die im Zuge des Skandals um Filmproduzent Weinstein eine Debatte über Sexismus und Missbrauch losgetreten hatten.
Quelle: Welt


Time-Magazin ehrt Frauen der #MeToo-Bewegung

„Person of the Year“, das muss kein einzelner Mensch sein – in diesem Jahr wurde eine ganze Gruppe ausgezeichnet! Das US-Magazin „Time” hat die Frauen, die die #MeToo-Bewegung mit Enthüllungen über sexuelle Übergriffe von Männern ins Rollen brachten, zur Person des Jahres 2017 erklärt.
Quelle: Bild


In diesem Jahr geht der Preis nicht an ein Individuum, sondern an Hunderte von Menschen auf der ganzen Welt.

Es sind die “Silence Breakers” der MeToo-Bewegung. Also die Menschen, die ihr Schweigen gebrochen haben und von strukturellem Sexismus und sexueller Gewalt berichtet haben. Die Sonderedition des “Time” Magazines stellt jedes Jahr eine Person, Bewegung oder Idee hervor, die das aktuelle Jahr auf besondere Art beeinflusst hat. Für das Magazin ist klar: Dieses Jahr steht im Zeichen von #MeToo.
Quelle: bento

Bitte teilen ...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone