OBR - Anleitung

One Billion Rising – Was ist das – Wie geht das?

 

ONE BILLION RISING wurde kreiert, um der ganzen Welt unsere kollektive Stärke zu demonstrieren und zu zeigen, wieviele wir sind, die sich über alle Grenzen hinweg miteinander solidarisieren. Am 14. Februar werden alle Aktivistinnen einfach aufhören mit dem, was sie üblicherweise tun …. stattdessen gehen sie raus, streiken und … TANZEN!

Eine Milliarde (one billion) tanzender Frauen (und Männer).
Das ist eine Revolution!

ONE BILLION RISING … ist ein globaler Streik, eine Einladung zum Tanz als Ausdruck unserer Kraft, ein Akt weltweiter Solidarität, eine weltweite Demonstration der Gemeinsamkeit.

ONE BILLION RISING…das bedeutet, ins öffentliche und ins individuelle Bewusstsein zu rufen, womit Frauen sich tagtäglich auseinandersetzen müssen.

ONE BILLION RISING…zeigt, wie viele wir sind, die sich weigern, Gewalt gegen Mädchen und Frauen als unabänderliche Tatsache hinzunehmen.

 

Sieh Dir dieses Video an:

Lies weiter und lass Dich von dieser unglaublich tollen Idee begeistern …

 

top

 

Anleitung zur Organisation eines eigenen OBR-Events

Nachfolgend hier einige Anregungen, die Du für Deine One Billion Rising-Aktion verwenden kannst … Wir freuen uns auch sehr über neue Ideen. Bitte schickt sie uns über das Kontaktformular.

 

FB-Deutschland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WANN? …. Am 14. Februar

  • Am 14. Februar – Dies ist der Haupttag, an dem sich weltweit alle zusammenfinden, um ein globales Ziechen zu setzen …

 

WER? …. Wen ansprechen ?

  • Frauen in Führungspositionen – Nehmt Kontakt auf mit Politikerinnnen, Künstlerinnen, Unternehmerinnen … einfach allen Frauen in öffentlichen Positionen, und bittet sie, Eure Aktionen zu unterstützen.
  • AktivistInnen, die sich gegen Gewalt an Frauen einsetzen – Ladet alle themennahe Organisationen dazu ein, um das Ende aller Gewalt vorort und überall zu fordern und durchzusetzen.
  • Männer – Um sie geht es ja essentiell. Ladet alle Männer in Eurem persönlichen Umfeld dazu ein, mit Euch Seite an Seite zu kämpfen.
  • MotivatorInnen – Bittet Eure energiesprudelnden und charismatischsten FreundInnen darum, diejenigen zu unterstützen, die sich zu schüchtern fühlen, um zu tanzen.
  • TänzerInnen – Ladet professionelle TänzerInnen (Tanzstudios etc.) dazu ein, die Massen zum Mittanzen zu inspirieren und anzulernen …. z.B. mit Online-Videos.
    > Beispiel-Videos zum Tanzen
  • MusikerInnen – Grossartig sind natürlich auch Percussion-Gruppen und Live-Bands, um das Publikum anzuheizen. Seht Euch um nach Bands, die z.B. Demos mit Musik begleiten … TROMMELN etc.
    > Beispiel-Videos – Trommeln und Percussion
  • RednerInnen – Überlegt Euch flammende Reden und Lesungen. Ladet alle Frauen ein, die über Ihre Erfahrungen mit Gewalt berichten wollen und all jene Frauenorganisationen, die sich vorort für dieses Thema engagieren.
    > Beispiel-Video: Eve Ensler bei Tedx Women
  • Presse – Informiert RECHTZEITIG und fortlaufend die lokale und regionale Presse … Zeitung, Radio, TV etc.
  • Alle, die Du kennst – Nutzt unsere Vorlagen >>> Toolkit / Materialsammlung <<< und gebt sie gerne an all Eure FreundInnen und KollegInnen weiter.
top

 Was?

  • Tanz-Demo – Gründet Gruppen, die öffentliche Plätze in eine Tanzparty verwandeln. Marschiert durch Euer Viertel, um zur „Solidarisierung“ aufzurufen oder sucht Euch schon vorab einen Platz für Eure Zusammenkunft aus.
  • Konzert – Falls Ihr Livemusik für Euer Tanzevent plant, denkt frühzeitig an alles, was dafür notwendig ist …. PA, Bühne, Strom, Gema, Genehmigungen etc….
  • Flash Mob – Inmitten Eures Free-Style Tanz-Events kann ein choreographierter Flash-Mob stattfinden: Eine Gruppe von Leuten, die eine einstudierte Tanz-Performance präsentieren. Flash Mobs bringen schon beim Üben eine Menge Spass und versetzen die Zuschauer jedes mal in bewunderndes Staunen …. Macht alle mit! It’s magic!
  • V-Day Performance – Zu Beginn oder zum Abschluss Eures Risings könnte eine Aufführung der „Vagina Monologe“ oder jedwede andere passende Performance stehen.
  • Kreiert etwas eigenes zum Thema! Neben dem gemeinsamen Tanzen gibt es auch ….. themenbezogene Tanzdemos, angemeldete Flashmobs (Smartmobs), Public Viewing, Infostände, Luftballonaktionen, Feuerzeremonien, Stille Minuten, Menschen- und Lichterketten, tanzende Schulkinder und Lehrerkollegien, Gospel- und Chorgesang, Meditation, Stille, Yoga und 5 Rhythmen, NIA, Trommeln, Percussion, Friedenstänze, Tango, Bauchtanz, Kreistanz, Jams-Session, Line Dance, Trance Dance, Zumba, Tanzworkshops, Frauenfrühstücke, Herztöne-Singen, Gong Meditation, Benefizfeste, Petitionen, Flyer-, Plakate- und Fundraising-Aktionen, Film- und Theateraufführungen, Video-Leinwand-Projektionen, Treffen und Versammlungen, Kundgebungen, Reden, Antigewalt-Seminare, Selbstverteidigungskurse, Standing OBR-Vations, Stille Wanderung, Radio-, TV- und Presseberichte, Diskussionsveranstaltungen, Protestkundgebungen, ….. weltweites gemeinschaftliches Visualisieren …. sich an den Händen- ….und Innehalten ….. und viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel MAGIE…
    Lass Deiner Inspiration freien Lauf …
top

 

Womit?

Materialsammlung / Toolkit – Nutzt unsere Vorlagen >>> Toolkit / Materialsammlung <<< Schablonen, Tanzchoreos, Texte, Anregungen etc. und gebt sie gerne an all Eure FreundInnen und KollegInnen weiter.

 

Hinweise

Gerne werden Luftballons eingesetzt. Doch bitte denkt daran, auch solche aus Naturkautschuk brauchen ewig, um zu verrotten und haben nichts in Tiermägen verloren.
Quelle für >>> Latexballons.

top

 

 Wo?

  • Draussen – Falls Ihr Euer Event im Freien plant, vergewissert Euch, dass die örtlichen Gegebenheiten MUSIK-geeignet sind (Stromanschluss, Verstärker, Boxen etc.). Gegebenfalls müssen vorab auch entsprechende Genehmigungen eingeholt werden. Erkundigt Euch rechtzeitig bei den zuständigen Ämtern, z.B. KVR, Gema …
  • Drinnen – Dort, wo es auf der Welt zu kalt ist für Outdoor-Events, bieten sich alternativ diverse Räumlichkeiten an, bei denen mit hohem Publikumsverkehr zu rechnen ist… z.B. Einkaufszentren, Mensen und Großkantinen, Bahnhöfe, Flughäfen, Geschäftszentren etc … Auch hier ist zu bedenken, dass hierfür evtl. Sondergenehmigungen eingeholt werden müssen. Habt immer eine Ausweichlocation in petto, falls ihr vertrieben werden solltet.
top

Lies weiter und lass Dich von dieser unglaublich tollen Idee begeistern …

 

top

 

Schließ Dich bereits aktiven Gruppen an.

Mich hat das Video auf der Stelle total mitgerissen. Ich war sofort begeistert und hab mich bei den Initatorinnen näher informiert. Hunderte von Frauenprojekten WELTWEIT machen mit. Da es noch keine deutsche Organisation gab, bin ich dem Aufruf zur Eigeninitiative gefolgt und habe kurzerhand selbst eine ins Leben gerufen: http://www.onebillionrising.de.

Wenn Du magst, kannst Dich uns anschließen oder einfach auch etwas ganz eigenes veranstalten.

 

top

Wenn Du alleine aktiv werden möchtest kannst z.B. auch Folgendes tun:

Damit diese tolle Aktion schnell und überall bekannt wird  …

  • Sprich darüber!
  • Mit deinen Freundinnnen, Kolleginnen …
  • Poste Nachrichten …. immer wieder !
  • Schreibe in E-Mails
  • Schreibe in Blogs
  • Verfasse Kleinanzeigen und rufe zum Mitmachen auf!
  • Kleb‘ das Logo an Dein Fahrrad, in Dein Auto etc.
  • Schreibe an die lokale Presse, Radio, TV etc. !
  • Schreibe auf Facebook, Twitter etc.
  • Ändere Deine Profilbild in das OBR-Logo
  • Hast Du eine eigene Webseite?
    Dann setze einen Link zu ONE BILLION RISING… am besten mit dem OBR Logo.
  • Schick uns ein Video mit Deinem Beitrag zu OBR… Hier einige > Video-Beispiele
  • Mach eigene Flyer und verteile sie überall …
  • Hänge Abreisszettel an Pinnwände, in Supermärkte etc.
  • Lass Dein T-Shirt sprechen ! Lass das Logo auf Dein eigenes T-Shirt drucken, bemale es mit einer Schablone selbst (bekommst Du hier >>> Toolkit / Materialsammlung <<< zum Download) oder bestelle eines aus dem One Billion Rising Supportshop. (P.S.: … vorzugsweise die aus ökologischer Herstellung …)

 

Facebook Profilbild

Um Deinem Facebookprofil eine individuelle Note zu verleihen, darfst Du gerne eines dieser Motive als Profilbild verwenden:

FB-Deutschland

 

 

 

 

 

 

 

 

top

Wertvolle Vernetzung

Diese weltweite Aktion gewinnt vor allem durch gegenseitige globale Vernetzung, um möglichst immer mehr Menschen zu erreichen. Nutze von Anfang an alle Medien, die Euch zu Verfügung stehen, um auf Eure/unsere Aktionen aufmerksam zu machen …. erstellt eine Webseite mit One Billion Rising und Eurem Städtenamen … unterrichtet die Presse …. Bindet in all Eure Öffentlichkeitsarbeiten auch die Hinweise auf www.onebillionrising.org und www.onebillionrising.de ein, damit sich die Menschen über die globale Aktion informieren können.

Hier könnt Ihr mir für 2017 — > Eure Stadt melden
Bitte schickt mir …
• Art Eurer Veranstaltung (Tanzdemo, Kundgebung, etc.)
• Datum und Zeit
• Genaue Adresse mit PLZ (Googlemap-tauglich!)
• Kontakt Webseite, Facebook, E-Mail etc.

 

Weitere Kontakte und Anregungen:

 

Support-Shop

One Billion Rising 2016

One Billion Rising 2016

 

 

 

 

 

 

Aktuelles Rabattangebot 26.2.-2.3.2016:
15% Rabatt auf alls. Gutscheincode: SPRING16
Vielen Dank für Eure Unterstützung durch den Support-Shop:
—> One Billion Rising – T-Shirts, Pullis, Taschen, Schals und mehr …

Lachen – Tanzen – Trommeln ! –  14. Februar 2017

Herz

"Ein Projekt von und für sich gegenseitig unterstützende Frauen."