Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/14/d365119984/htdocs/onebillionrising/wordpress/wp-content/plugins/MapListPro/cmb_metaboxes/init.php on line 746
Redebeitrag Schwäbisch Hall - One Billion Rising 2018
2018 Redebeitrag

Redebeitrag Schwäbisch Hall 2018 • Ajana Holz

Schwäbisch Hall 2018 – One Billion Rising

Redebeitrag Schwäbisch Hall 2018

 

Ajana Holz:
Ajana Holz, 53, lesbische Feministin, kämpft schon lange für uns wunderschöne Frauen der Welt, Gründerin von Die BARKE – Bestattung & Begleitung in Frauenhänden

Ajana Holz
Ajana Holz

Ajana Holz spricht bei One Billion Rising am 14.2.108 in Schwäbisch Hall:

 

Ich habe einen Traum
– und den habe ich schon lange
– wie Martin Luther King im Jahre 1963

So manches, von dem er träumte und in seiner berühmten Rede sprach, ist tatsächlich wahr geworden
– und vieles ist immer noch ein Traum geblieben.

Immer noch leiden schwarze Menschen unter rassistischer Gewalt.
Und immer noch leiden ALLE Frauen überall auf der Welt unter sexistischer Gewalt.

Vieles haben wir und Generationen von Feministinnen vor uns für Frauen erkämpft.
Nichts davon wurde uns einfach geschenkt. Keines der Rechte, die wir Frauen heute haben, war noch vor ein paar Jahrzehnten selbstverständlich für uns: dass wir wählen dürfen, dass wir ganz allein selbst über uns bestimmen dürfen und über unser eigenes Geld verfügen können – all das und vieles mehr sind hart erkämpfte Rechte.

Aber noch immer habe ich einen Traum
dass wir Frauen eines Tages ohne Angst und frei durch diese Welt tanzen werden

Ich habe einen Traum
wie es sein wird, wenn nur noch freundliche wohlwollende Blicke auf uns und
unseren Körpern ruhen werden
weil alle tief in ihrem Herzen wissen, dass jede Frau schön ist
so, wie jeder Baum schön ist, jung und schlank oder prachtvoll und üppig in Umfang und Größe, mit starken Wurzeln tief in der Erde oder mit vielen Falten in der Rinde

Ich habe einen Traum
wie es sein wird, wenn wir geachtet, respektiert, gehört, liebevoll gesehen und ernst genommen werden
immer
weil wir Frauen sind
weil wir Leben geben
Leben nähren
Leben erhalten
weil wir das Glück des Teilens verstehen
und um das Geheimnis von Geburt und Tod wissen
weil wir die Hüterinnen des Lebens sind
überall auf der Welt
es immer waren
sind und sein werden
weil jede Gemeinschaft die Frauen braucht
ihren Rat, ihre Weisheit, die in ihren wundervollen Körpern ruht
ihr Wissen und ihre Weitsicht, wie das Wohl unserer Kinder und der Welt um uns herum erhalten werden kann
ihr Lachen und ihre Freude an der puren wilden Lebendigkeit
denn das alles liegt den Frauen am Herzen

Ich habe einen Traum
von einer Welt
in der das Wohl und die Unversehrtheit der Frauen allen am Herzen liegt
immer
weil darauf das Glück und das Wohl
aller beruht.
Wir sind eins
ein Körper
eine Erde
jetzt und immer
die Gewalt wird aufhören
weil sie aufhören muss
weil die Lebendigkeit stärker ist
weil wir Frauen die Verantwortung übernehmen, auch für die abgespaltenen Kräfte,
die nur in der künstlich erzeugten Gegensätzlichkeit so mörderisch werden können.
Nichts und niemand ist jemals nur gut oder nur böse.

Ich habe eine Traum
dass alle Männer das himmelschreiende Unrecht und die Gewalt nicht mehr ertragen
und gemeinsam mit den Frauen gegen die Gewalt gegen Frauen aufstehen werden

Ich habe einen Traum
dass alle Geschlechter sichtbar auf der Welt sind
dass alle Farben und Formen von Mensch-Sein, Frau-Sein, Mann-Sein in allen
Facetten leuchten
dass alles Dazwischen-Sein im Regenbogen-Bunten Spektrum willkommen ist und dazu gehört und keine einzige Person jemals auch nur auf den Gedanken kommen muss, dass ihr vollkommener Körper und ihr einzigartiges Geschlecht falsch sein könnten

In der Welt, von der ich träume, sind Vielfältigkeit, Anders-Sein und Fremdheiten willkommen
wir gehen respektvoll mit unseren eigenen Grenzen um
und achten selbstverständlich die persönlichen Grenzen der anderen
und das erfahren und lernen wir schon als Kleine
deshalb können wir viele willkommen heißen und unseren geschützten Raum teilen
denn so ist immer genug für alle da
und alle können darauf vertrauen

Ich habe einen Traum
wie es sein wird
wenn wir alle die Schönheit wieder sehen können, die in uns und um uns ist
und die Verbindung spüren, mit allem, was ist
und die Liebe, die überall ist um uns
immer
dann wird jede Tat gegen die Lebendigkeit unmöglich sein
dann wird jede Gewalt gegen Frauen unmöglich sein
und wir freuen uns miteinander
aneinander
am Leben
diesem wilden –
Lasst uns dafür tanzen und aufstehen
heute
zusammen mit einer Milliarde anderer Menschen auf dieser Erde!!!

Kontakt:
Schwäbisch Hall 2018 – One Billion Rising


Redebeiträge auf OBR Veranstaltungen

Mit viel positiver Energie, fröhlichen Musik- und Tanzaktionen ist es gelungen, die Protestaktion als Symbol weltweiter Frauensolidarität zu etablieren, um dabei größte Aufmerksamkeit auf schwierge Themen zu lenken, die in der Vielzahl von Redebeiträgen auf allen Veranstaltungen zu One Billion Rising thematisiert werden.

180 Orte haben 2018 allein in Deutschland an One Billion Rising teilgenommen. Welch’ ein Riesen-Erfolg. Damit unsere gemeinsamen Anliegen weit über den V-Tag hinaus wahrgenommen werden können, möchte ich auf dieser Seite all unsere Redebeiträge zur Nachlese bereitstellen.

Schickt mir bitte Eure Redebeiträge

Bitte lasst mir Eure Redebeiträge in einer Version zukommen, die ich verlinken oder downloaden kann … vorzugsweise als TEXT-Version, word, doc, pdf, etc. (und falls nicht anders möglich als Soundfile- oder Video-LINK) über das Kontaktformular.

Bitte schickt mir:
1 • Rede-Beitrag in Textform
2 • Name der Rednerin/des Redners
3 • Foto der Rednerin/des Redners (bei der Rede)
4 • Kurzinfo über Rednerin/des Redners (kurzer Zweizeiler)

Vielen herzlichen Dank
Eure Sabine M. Mairiedl | www.onebillionrising.de