Aktuelles Stalking

Stop Stalking

Stop Stalking ! – Ca. 86% der Opfer von Stalking sind Frauen. In mehr als 90 Prozent aller Femizide kam es im Vorfeld zu Stalking – ein untrügliches Warnzeichen für mögliche Gewalt. (Quelle)

#Stalking, § 238 StGB – Die Nachstellung ist laut § 238 StGB dann strafbar, wenn der Täter eine andere Person wiederholt auf eine Weise verfolgt, anruft, belästigt oder bedroht, „die geeignet ist, deren Lebensgestaltung nicht unerheblich zu beeinträchtigen“.

Stop Stalking - One Billion Rising
Stop Stalking – One Billion Rising

hilfetelefon-116016
hilfetelefon-116016

Erste Hilfe bei Stalking:

  • Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen – Tel.: 116 016 (rund um die Uhr)
    Beratung per Telefon, Sofort-Chat und Online-Beratung in 18 Sprachen sowie in Gebärdensprache.
  • Stop-Stalking (Berlin) – Beratung – Handlungsempfehlungen und Leitfaden für Polizeiliche Anzeige.
  • Die NO STALK App des Weissen Rings.
    Dokumentieren Sie einfach alle Stalking-Vorfälle per Foto-, Video- sowie Sprachaufnahmen chronologisch und lückenlos mit Ihrem Smartphone. Ihre Aufnahmen zählen bei der Polizei bzw. vor dem zuständigen Gericht als vollwertige Beweise! Die NO STALK App des WEISSEN RINGS unterstützt Sie dabei, aktiv und selbstbestimmt gegen Stalking vorzugehen.
  • Opfer-Telefon vom Weißen Ring – Tel. 116 006 (tgl. 7-22 Uhr)

Was ist das Stalking?

Stalking nennt man das beharrliche Verfolgen, penetrantes Belästigen und Nachstellen einer Person gegen deren Willen, so dass sie in ihrer Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt wird. Der Täter oder die Täterin stellt dem Opfer nach, beobachtet und terrorisiert es. Hintergrund ist oftmals eine gescheiterte Beziehung, deren Aufrechterhaltung auf diese Weise erstrebt werden soll oder der Versuch einer Kontakt- oder Beziehungsaufnahme.

Ziel des Stalkers oder der Stalkerin ist, Macht und Kontrolle über sein oder ihr Opfer zu erlangen. Manche wollen sich rächen, andere handeln aus Liebeswahn. Bei Stalking besteht dabei immer auch die Gefahr körperlicher und sexueller Angriffe. Das Handeln der Stalker kann sich auf einen fremden Menschen, eine ihm oberflächlich bekannte Person oder einen ehemaligen Lebensgefährten/ Partner beziehen.

Oftmals hat das Opfer den Stalker zuvor verlassen oder abgewiesen. Der will nun Aufmerksamkeit erregen, sein Opfer hartnäckig zu einer (neuen) Beziehung drängen. Lehnt dieses das ab, kann das Verhalten des Stalkers in Hass und Psychoterror umschlagen: Er lauert seinem Opfer auf, beobachtet und verfolgt es. Er terrorisiert es durch Telefonanrufe, schickt ständig Nachrichten, Briefe oder Geschenke (als so genannte “Liebesbeweise”).

Beispiele für Stalking sind:

  • Telefonanrufe, SMS-Mitteilungen, Nachrichten auf dem Anrufbeantworter oder E-Mails zu allen Tages- und Nachtzeiten
  • Liebesbriefe, Blumen oder Geschenke
  • Warenbestellungen im Namen der Betroffenen
  • Verfolgen und Auflauern – zum Beispiel vor der Wohnung, dem Arbeitsplatz oder dem Supermarkt
  • Falschbeschuldigungen – zum Beispiel gegenüber dem Arbeitgeber oder der Arbeitgeberin
  • Ausfragen des Bekanntenkreises
  • Sachbeschädigungen
  • Beleidigungen, Verleumdungen
  • Bedrohungen, Nötigungen

 

Wenn Liebe zur Bedrohung wird – Informationen über Stalking

 

Stalking ist strafbar!

2007 wurde der spezielle Tatbestand „Nachstellung“ unter § 238 ins Strafgesetzbuch eingefügt und in den § 112a Strafprozessordnung aufgenommen, wo unter bestimmten Voraussetzungen und Gefährdungen ein Haftgrund zu Anordnung der Untersuchungshaft, man spricht auch von Deeskalationshaft, vorliegen kann.

Sie wurden Opfer eines Stalkers?
So verhalten Sie sich richtig:

  • Machen Sie dem Stalker sofort und unmissverständlich klar, dass Sie keinerlei Kontakt mehr wünschen. Bleiben Sie konsequent!
  • Öffentlichkeit kann Sie schützen: Informieren Sie Ihr gesamtes Umfeld (z. B. Ihre Familie, Freunde, Arbeitskollegen und Nachbarn), wenn Sie Opfer eines Stalkers geworden sind.
  • Bei einer akuten Bedrohung (z. B. wenn der Stalker Sie verfolgt, in Ihre Wohnung eindringt, ein Angriff bevorsteht) alarmieren Sie die Polizei über den Notruf 110.
  • Verfolgt Sie ein Stalker im Auto, fahren Sie zur nächsten Polizeidienststelle.
  • Dokumentieren Sie alles, was der Stalker schickt, mitteilt oder unternimmt, damit Sie, falls erforderlich, Fakten und Beweismittel haben.
  • Lassen Sie sich bei Telefonterror und Cyber-Stalking (über PC) über technische Schutzmöglichkeiten (geheime Rufnummern, Fangschaltung, Anrufbeantworter, Handy, Zweitanschlüsse, E-Mail-Adresse etc.) beraten.
  • Wenden Sie sich an eine Einrichtung, die Opfern hilft, z.B.
    Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen – Tel.: 116 016
  • Teilen Sie Personen Ihres Vertrauens Ihre Sorgen und Ängste mit. Scheuen Sie sich nicht, bei Gesundheitsproblemen ärztliche und/oder psychotherapeutische Hilfseinrichtungen aufzusuchen.
  • Es hilft, Anzeige bei der Polizei zu erstatten! Von wenigen Ausnahmen abgesehen, hat sich gezeigt, dass vor allem schnelles und konsequentes Einschreiten der Polizei gegen den Stalker Wirkung zeigt und die Belästigungen nach einer Anzeige häufig aufhören.
  • Um sich vor Stalking zu schützen, können Sie beim Amtsgericht eine „Einstweilige Verfügung / Schutzanordnung“ nach dem Gewaltschutzgesetz beantragen.

Weibliche Opfer von Gewalt in der Partnerschaft bis 2022

Frauen als Opfer von Partnerschaftsgewalt bis 2022 Statista
Frauen als Opfer von Partnerschaftsgewalt bis 2022 Statista

Quellen:
Hilfetelefon – Gewalt gegen Frauen – Stalking
Statista – Weibliche Opfer in Partnerschaftsgewalt 2022
Polizei NRW
Polizei-Beratung
Spiegel – Panorama
Stop Stalking Berlin
Weisser Ring – Opferschutz


Medien – Pressespiegel zum Thema Stalking

► AUDIO – 26.01.2024  – ARD Radio 1Stalking – 15 Jahre Hilfe für Opfer und Täter. 100 SMS pro Tag, Telefonanrufe mitten in der Nacht. Stalking ist eine Straftat. Seit 15 Jahren leistet die Berliner Beratungsstelle “Stop Stalking” Hilfe für Opfer und Täter. Kathrin Wosch und Tom Böttcher sprechen mit dem Leiter des Vereins. (21 min.)

► VIDEO – 07.06.2023 – NDR Ratgeber | YoutubeStalking – die unterschätze Gefahr.Vor dem Haus vorbeifahren und mal schauen ob der oder die Ex zu Hause ist, ob Licht brennt. Immer mal wieder anrufen, obwohl Schluss ist. Ganz bewusst an Orte gehen, bei denen man weiß: Da wird er oder sie bestimmt auftauchen. Ist das normaler Liebeskummer oder schon ein Stalkingverhalten? Die Grenzen sind fließend, sagen Expert*innen. 2021 gab es laut polizeilicher Kriminalstatistik mehr als 20.000 Anzeigen wegen Stalkings. In der Regel sind mehr Frauen betroffen als Männer. Die Polizei hat sehr oft einen schnellen Erfolg, weiß wer dahinter steckt. Aber das alleine hilft den Opfern noch nicht, denn damit ist das Stalking häufig nicht beendet.” (38:20 min.)

► VIDEO – 08.05.2023 – psychologeek | YoutubeStalking – Das geht (wirklich) in ihren Köpfen vor. – “Ungefähr 1 von 8 Menschen in Deutschland wird Opfer von Stalking. Wir schauen uns in diesem Video die andere Seite an: Warum manche Menschen zu Stalkern werden und wie schnell kann das jeder/m passieren? Dafür gehen wir tief in die Psyche und in das Gehirn von Stalkern und sprechen auch darüber, was ihr tun könnt, wenn ihr selbst Stalking-Tendenzen bei euch feststellt”. (12:22 min.)

► VIDEO – 02.05.2023 – psychologeek | YoutubeStalking – Wenn Du ständig beobachtet wirst. – “Verfolgt, bedrängt und belästigt. Ca. 1 von 8 Menschen in Deutschland werden im Laufe ihres Lebens mind. 1x gestalkt. Wir schauen uns in diesem Video an, was Stalking mit Betroffenen macht: Und wir klären, welche rechtlichen und psychologischen Möglichkeiten es gibt, sich davor zu schützen”. (12:12 min.)

► VIDEO – 10.02.2021 – SWR1 Leute | YoutubeSandra Cegla führte zahlreiche Stalking-Ermittlungsverfahren – “Nur einer von hundert Fällen endet mit einer Verurteilung. Die Justiz kann bei Stalking wenig ausrichten. Das soll sich in Zukunft ändern, da Stalker verfolgen, belästigen, häufig Tag und Nacht und das über lange Zeit. In Kürze soll es einen Gesetzentwurf zu härteren Strafen geben. Sandra Cegla war 14 Jahre lang bei der Berliner Polizei. Als Kriminalkommissarin führte sie zahlreiche Ermittlungsverfahren, leitete Einsätze und spezialisierte sich auf Stalking. Sie sah viele versuchte Tötungen im Rahmen von Stalking – “Die Ohnmacht und oftmals auch Schutzlosigkeit der Opfer haben mich nicht losgelassen“. Sie gründete als Präventionsmanagerin für Stalking eine Agentur und wirkte als Sachverständige im Deutschen Bundestag an der Novellierung des Stalking-Paragrafen mit. Die Bekämpfung von Stalking wurde zur Lebensaufgabe. Moderation: Nicole Köster. (min.)

► VIDEO – 27.09.2019 – Polizeiliche Kriminalprävention | YoutubeWenn Liebe zur Bedrohung wird – Informationen über Stalking – “Wenn Liebe zur Bedrohung wird” zeichnet eindrucksvoll das klassische Martyrium eines Stalking-Opfers nach. Anita trennt sich nach einer kurzen Beziehung von Rüdiger. Er akzeptiert die Trennung nicht und schon gar nicht, dass Anita einen neuen Freund hat. Anfangs noch völlig unbedarft, trifft sich Anita mit ihrem Ex-Freund zu einer persönlichen Aussprache. Obwohl sie ihm erklärt, dass sie für eine Beziehung mit ihm keine Chance mehr sieht, gibt Rüdiger nicht auf. Er beginnt Anita zu terrorisieren… ” (12:00 min.)


One Billion RisingMitmachen!Support-Shop (Shirts, etc.)PresseFacebook

Bitte unterstützt uns mit Spenden ♥.
Aktivismus ist wundervoll und so sinngebend … macht jedoch sehr, sehr viel Arbeit. Bitte unterstützt mich durch eine Bestellung im Support-Shop, mit der Bestellung eines Städtebanners (bitte individuell hier anfragen) oder einfach mit einer ► Spende.
Ich danke Euch von Herzen.


One Billion Rising 2023 Rise For Freedom #onebillionrising #riseforfreedom #1billionrising